Navigation
Malteser Günzburg

Malteser erhalten Bundesförderpreis „Helfende Hand“

Hohe Auszeichnung für Malteser Projekt „2malTeser“ zur Gewinnung von Ehrenamtlichen

05.12.2018
Erhielten die Bundesauszeichnung „Helfende Hand“ in der Nachwuchsarbeit (v.l.n.r.): die Malteser Sebastian Mayer (Diözesanjugendvertreter), Rebecca Martin (Rettungsassistentin Memmingen) und Axel Dechamps (Diözesanreferent Projekt-und Verbandsentwicklung)

Mit ihrem Projekt „2malTeser“ erreichten die Malteser Augsburg einen hervorragenden 3. Platz beim Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesministeriums des Innern in der Kategorie Nachwuchsarbeit. Die Verleihung findet seit 2009 in zeitlicher Nähe zum Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember statt. Gemäß dem Motto „Helfen kann jeder!“ möchten die Malteser mit dem Projekt mehr Ehrenamtliche in der Notfallvorsorge und im Bevölkerungsschutz gewinnen. Die Malteser nahmen den mit 3.000,- Euro dotierten Preis zur Förderung des Ehrenamts aus den Händen des parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister des Inneren, für Bau und Heimat, Stephan Mayer, in Berlin entgegen. Mit dem Preisgeld werden die Malteser standortnahe, regelmäßige Trainings zur Nachwuchsansprache durchführen.

Rebecca Martin, Rettungsassistentin aus Memmingen sowie der Diözesanjugendvertreter Sebastian Mayer und Axel Dechamps, Diözesanreferent Verbandsentwicklung, waren in die Bundeshauptstadt gereist, um den Förderpreis persönlich entgegenzunehmen. „Wir sind stolz und freuen uns sehr über diese hohe Auszeichnung. Der Preis bestätigt unsere Bemühungen, das Interesse junger Zielgruppen zu wecken, sich im Bevölkerungsschutz stärker zu engagieren“, so Axel Dechamps, Diözesanreferent Projekt- und Verbandsentwicklung bei den Maltesern. Die Malteser möchten zukünftig auch verstärkt Menschen mit Migrationshintergrund ansprechen.

Die Zahlen der freiwillig Aktiven in den Bereichen Notfallvorsorge und Bevölkerungsschutz sinken seit Jahren. Die Gründe sind mannigfaltig. Die Tatsache, dass die Verpflichtung im Katastrophenschutz durch den Wegfall des Wehrdienstes 2011 nicht mehr existiert, hat die Lage zusätzlich zugespitzt. Die personelle Lücke zwischen Bedarf und Angebot ist seitdem gewachsen - hier setzt „2malTeser“ an: Ab Frühjahr 2019 informieren die Malteser Teilnehmer ihrer Erste-Hilfe- und Trainingskurse konsequent über die Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeit. Zwei Rettungshelfer sind während des Kurses anwesend und berichten über ihre persönliche Motivation am Ehrenamt. „Für diese Kurzpräsentation und Ansprache entwickeln wir ein eigenes Dialogtraining. Ein erfahrener Kommunikationstrainer steht uns dabei zur Seite“, erzählt Axel Dechamps. Das Ziel ist, Interessierte zum Schnuppern in der Notfallvorsorge und letztlich zur aktiven Mitarbeit zu bewegen. Mit dem preisgekrönten Projekt leisten die Malteser einen wichtigen Beitrag, der aktuellen Entwicklung entgegenzuwirken und zu gewährleisten, dass ehrenamtliche Einsatzdienste in den nächsten zwei Jahrzehnten substantiell überleben können.
 
„Ich gratuliere den Gewinnern des Preises ganz herzlich und bedanke mich für die großartige Leistung“, freut sich Alexander Pereira, Diözesangeschäftsführer der Malteser Augsburg. „Ich bin überzeugt, dass wir mit ´2malTeser´unseren Kreis an ehrenamtlichen Mitarbeitern erfolgreich fortlaufend erweitern können.“

Der Förderpreis „Helfende Hand“
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) unterstützt mithilfe des seit 2009 verliehenen Förderpreises „Helfende Hand“ ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz.
Hintergrund dieser Initiative sind die zu erwartenden demografischen Veränderungen und ihre Folgen für den Nachwuchs ehrenamtlicher Hilfsorganisationen in Deutschland. Der Preis möchte den Einsatz der Freiwilligen fördern und gezielt Ideen unterstützen, die das Interesse der Menschen am Ehrenamt im Bevölkerungsschutz wecken. Kriterien für die Auszeichnung sind, wie wirksam, nachhaltig und beispielhaft die eingereichten Projekte sind. Das BMI verleiht den Preis für herausragende Leistungen jeweils in den Kategorien: Nachwuchsarbeit zur Förderung und zum Erhalt des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz, Innovative Konzepte zur Steigerung der Attraktivität des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz und Unterstützung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz durch Unternehmen, Einrichtungen oder Personen. Eine Jury nominiert in allen drei Kategorien je fünf Konzepte oder Projekte, die zur Preisverleihung eingeladen werden. Hinzu kommen gegebenenfalls die Nominierten für einen Sonderpreis. Weitere Informationen unter www.helfende-hand-foerderpreis.de.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE96370601201201202635  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.